Korn-Hof_Logo.png

So leben Hühner in Bodenhaltung

Zusammenfassung:

Auch die Hühner in Bodenhaltung können sich frei bewegen, fressen und trinken nach Belieben. Sie haben wie die Tiere in Freilandhaltung weiche Nester zum Eierlegen, und Nachts einen erhöhten Schlafplatz auf Sitzstangen. Frische Luft schnappen sie in unseren Wintergärten.

MedienBureau-Drauf08ten-Boden_Braun-1026

Bodenhaltung

Gerade in der Bodenhaltung gibt es große Unterschiede bei der fürs Tierwohl wichtigen Ausstattung. Unsere Ställe  zeichnen sich durch angebaute zusätzliche Wintergärten aus, durch die unsere Hühner an die frische Luft gelangen. Hinzu kommen großzügige Fensterflächen, die in den Ställen für Tageslicht sorgen.

 

Wie in der Freilandhaltung sorgen auch hier Volieren für mehrere Aufenthaltsebenen und weiche Familiennester für komfortable Nistplätze für mehrere Tiere gleichzeitig.

Ein Drittel der Stallgrundfläche bietet als Scharraum Platz für das beliebte Baden und Scharren im Sand. Unsere Hühner in Bodenhaltung bekommen das gleiche selbst hergestellte und hochwertige Futter. Sie können sich aber nicht nur an den Futtertrögen, sondern auch an den Wassernippeln stets bedienen. So bekommt jedes Tier garantiert das, was es benötigt. 

 

Da die Ställe identisch zur Freilandhaltung ausgestattet sind, landet auch hier der überwiegend nachts anfallende Kot auf Bändern, die ihn aus dem Stall befördern. Die Stallluft ist also nicht mit Ammoniak vom vergärenden Kot belastet. So sogen wir dafür, dass es den Tieren in Bodenhaltung sehr gut geht.